Tubekite – Kite Lexikon

Der Tubekite ist der am häufigsten benutzte Kite beim Kitesurfen. Er besteht aus einer Fronttube und meistens auch aus mehreren Quertubes.


tubekite

Wie der Name schon sagt besteht der Tubekite aus einem Schlauchsystem die dem Kite seine Form und eine große Stabilität geben und ihn zudem auf dem Wasser schwimmen lassen. Der Tubekite besteht normalerweise aus mehreren luftgefüllten Tubes, der Fronttube und weiteren kleinen Quertubes, die von der Fronttube abzweigen. Die Tubes lassen sich mit einer Luftpumpe aufpumpen. Hier gibt es sogenannte “One-Pump” Systeme oder auch Systeme bei denen man jede Tube einzeln aufpumpen kann. Es gibt verschiedene Kite-Formen (engl. Shape) und Kite-Größen (in Quadratmetern), die je nach Bauart verschiedene Eigenschaften mit sich bringen: Bowkite, C-Kite, Deltakite und den Hybridkite

Der Tubekite wurde von den französischen Brüdern Dominique und Bruno Legaignoux in den 1980er Jahren entwickelt.

Die Anzahl der Quertubes (auch Stuts genannt) hat über die Jahre immer weiter abgenommen. So war es nicht unüblich, dass viele große Kites bis zu 7 Struts hatten. Aktuell sind jedoch schon Kites auf dem Markt die gar keine Struts mehr haben, sogenannte Strutless-Kites. Diese Kites erhalten ihre Stabilität ausschließlich durch die Fronttube.

Das Gegenteil des Tubekites ist der Softkite.

Folge Spotspy.net auf Facebookschliessen
oeffnen