Geschichte: Kitesurfen – Snowkiten – Paragliden…

…und Tow-Up!!!

geschichte-kitesurfen-snowkiten-paragliden

In der Geschichte des Kitesurfens hört man oft die Namen Roeseler und Legaignoux. Schaut man etwas über den Tellerrand zu den Gleitschirmfliegern kommt man um den Namen Dr. Dieter Strasilla nicht herum.
Aber Strasilla gilt nicht nur im Bereich Paragliding als Pionier, man muss ihn auch als Vater des Snowkitens sehen!
Schon in den 1960er Jahren hat er mit Rundkappenschirmen experimentiert mit denen er sich die Berge hat hinaufziehen lassen, diese wurden Anfang der 70er Jahre aber von der rechteckigen Form verdrängt. Die steuerbaren Skywing-Segel eigneten sich nicht nur als Schlepphilfe in den Bergen, sondern wurden auch dazu verwendet, auf Wiesen und Seen mit dem Wind zu spielen – und schließlich konnte man damit fliegen!

Andrea Kuhn sah Anfang der 1970er Jahre wie sich Dr. Strasilla mit Skiern und einem Skywing über den zugefrorenen Silsersee ziehen lies und da war es um ihn geschehen!

Das Video hier stammt aus 1987, im Vergleich zu den Zahlen oben also recht neu! 🙂
Man sieht darin Andrea Kuhn… klar, beim Fliegen… aber eben auch beim Snowkiten und alle Achtung!! Beim Kitesurfen!

Richtig! Beim Kitsurfen!
Ab ca. 5:40 geht es los. Und nein nein. Nicht wie heute mit Starthelfer am Strand starten… damals wurde selbst gestartet und zwar auf dem Berg und dann wurde erst einmal zum Wasser geflogen!
Und weil das alles nicht genug war, wird noch ein Seil rangetüddelt und man zeigt einen Tow-Up vom feinsten!

Ganz ehrlich, im Verglich zu dem was Andrea Kuhn hier zeigt ist der Tow-Up Rekord von Jesse Richman aus 2013 echt eine Popelnummer!

Die Ausführliche Geschichte von Andrea Kuhn gibt es übrigens hier: https://www.strasilla.de/andrea.html

In diesem Zusammenhang sind aber auch diese beiden Videos hier ganz nett.
Christian Neureuther probiert da zusammen mit Dieter Strasilla den Skywing aus!
Christian Neureuther ist in die Luft gegangen
Christian Neureuther ist in die Luft gegangen 2