Bericht der Deutschen Welle über Gisela Pulido

Die Deutsche Welle hat den World Cup in SPO als Anlass genommen einen 5min langen Bericht über die Rekordweltmeisterin Gisela Pulido zu senden.

bericht-der-deutschen-welle-ueber-gisela-pulido

Lange Rede, kurzer Sinn. Auf diesen ersten Titelgewinn folgten noch zahlreiche weitere nationale und internationale Titel und auch jetzt steht Gisela wieder ganz weit oben in der Rangliste der PKRA. Nur die Polin Karolina Winkowska macht ihr das Leben schwer.

Neben der Teilnahme an der World Tour ist Gisela Pulido aber auch zu Hause in Tarifa aktiv.
Dort betreibt sie ein Restaurants, eine Kiteschule und gleich zwei Surf-Shops.
Kitesurfen lernen bei der Weltmeisterin, besser geht es ja eigentlich gar nicht!

Tatkräftig unterstützt wird sie dabei von ihren Eltern.
Ihr Vater ist schon von Anfang an ihr Trainer, und ihre Mutter hat die alte Heimat Barcelona aufgegeben um im Familienunternehmen am Strand von Tarifa mitarbeiten zu können.

Unterm Strich erwirtschaften die Pulidos damit 250.000€ im Jahr.
Ob davon die Gehälter der Eltern noch abgezogen werden müssen weiß ich nicht.

Fakt ist aber, mit viel Arbeit, kann man gut vom Kitesurfen leben. Aber leicht ist das bestimmt nicht.

Folge Spotspy.net auf Facebookschliessen
oeffnen