Auch Frauen können Kitesurfen

Die Zahl der kitesurfenden Frauen wächst zwar stetig, aber trotz allem ist Kitsurfen nach wie vor ein von Männern dominierter Sport.
auch-frauen-koennen-kitesurfen

Vielleicht ist das der Grund was manche Frauen vom Kitesurfen abhält.
Ein anderer ist vielleicht die Angst vor der Kraft des Kites, Angst den Elementen ausgeliefert zu sein oder einfach auch kein Interesse.

Das mit dem Interesse klingt blöd, aber ich kenne mehrere Frauen von Kitefreunden die aus diesem Grund nicht kiten.
Das ist ok, Menschen sind verschieden.

Solltest du aber Interesse am Kitesurfen haben, dann lasse dich von den anderen Gründen nicht abhalten.
Frauen, Mädels, Girls an die Bar!
Freuen können genau so gut Kitesurfen wie Männer!

Ängste beim Kitesufen

Ich habe zu wenig Kraft oder bin nicht fit genug.

Wie schon erwähnt, beim Kitesurfen braucht man gar nicht so viel Kraft wie es zuerst erscheint.
Du musst den Kite nicht mit deinen Armen halten. Der Kite wird am Trapez eingehakt, so dass sich die Kraft des Windes direkt auf deinen Körper überträgt.

Haltekräfte an der Bar – das ist die Lenkstange – sind bei modernen Kites sehr niedrig. Das Gleiche gilt für den Kraftaufwand beim steuern des Kites.

Ich habe Angst vor der Kraft des Kites.

Respekt vor dieser Kraft zu haben ist völlig in Ordnung. Angst brauchst du aber keine haben.
Auch hier gilt: Moderne Kites unterstützen dich hierbei. Beim loslassen der Bar reduziert sich die Zugkraft des Kites extrem. So dass du bei einem Sturz einfach nur die Bar loslassen musst und die Zugkraft lässt sehr schnell stark nach.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das Loslassen der Bar nicht ausreichen sollte, haben alle Kites ein SafetysystemMit diesem System kannst du den Kite sofort zum Absturz bringen und dich zur Not sogar komplett vom Kite trennen.
Dieser Fall tritt aber wirklich sehr selten ein.

Ich habe Angst vor den Elementen, hohen Wellen, starker Wind…

Du bist ein freier Mensch und kannst entscheiden wann und wo du kiten gehst.
Bei Kitespots ist es so, dass für jeden etwas dabei ist. Vom stehtiefen Wasser bis zur Monsterwelle. Wähle einfach den für dich passenden Kitespot aus. Unser Spotdatenbank hilft dir dabei.

Und wenn das Wetter nicht passt, Kitesurfen ist eine Windsportart und ein Outdoor-Sport. Zu wenig Wind zum Kiten gehört genau so zu dieser Sportart wie zu viel Wind für deine Verhältnisse.

Kiteschulen und Unterricht für Frauen

Kiteschule

Wenn du dich dazu entschieden hast Kitesurfen zu lernen stellt sich natürlich die Frage wo und wann. Kiteschulen gibt es massenweise, viele davon bieten sogar extra Kiteschulungen für Frauen an.

Ein normaler Kitekurs dauert je nach Windverhältnissen durchschnittlich drei Tage und beinhaltet Theorie und Praxis.
Ich würde dir aber empfehlen mit deutlich mehr als diesen drei Tagen zu planen.
Zum einen weißt du vorher nicht ob der Wind so mitspielt wie sich der Kitelehrer das gerne wünscht, zum anderen kannst du so nach deinem Kurs das gelernte direkt verfestigen und selbst noch üben.

Folge bitte dem Link wenn du mehr zum ‘Thema Kitesurfen lernen wissen‘ willst.

Girlscamps

Neben Schulungen für Anfänger haben sich Grilscamps etabliert. Diese sind meist schon für fortgeschrittene Kite-Girls.

Wie der Name aber schon sagt auch ausschließlich für Frauen. So ein Girlscamp hat den Vorteil, dass ihr Mädels unter euch seit, euch austauschen könnt und euch gegenseitig helft. Das kann unter Umständen besser funktionieren als mit Männern! 🙂

Eines der bekanntesten Girlscamps wird von Kristin Boese veranstaltet, der wohl bekanntesten deutschen Kitesurferin.
Mehr Informationen dazu findest du unter kb4girls.org

Kitesurf Ausrüstung – Material speziell für Frauen

Da die Zahl der kitesurfenden Frauen stetig wächst haben auch die Hersteller reagiert und bieten in der Zwischenzeit speziell für Frauen entwickelte Produkte an.
Das fängt beim Neoprenanzug an, der selbstverständlich den weiblichen Proportionen angepasst ist, geht über spezielle Trapeze bis hin zu speziell für euch Frauen entwickelten Kites und Boards.

Auch bei den Fußschlaufen bieten viele Hersteller in der spezielle Frauenpads, die den schmaleren Füßen von Frauen besser halt geben.

Eine bekannte Produktlinie, spezielle für Frauen ist die Cabrinha Siren Collection. Hier im Video eindrucksvoll von Annabel Van Westerop präsentiert.

Events und Wettbewerbe für kitesurfende Frauen

Wie bei fast jeder anderen Sportart auch, sind die Contests im Kitesurfen nach Geschlechtern verteilt.
Aber bei den Frauen werden genau die gleichen Disziplinen wie bei den Männern gefahren. So werden bei der PKRA bspw. die WeltmeisterInnen im Freestyle, Race, Kite-Slalom und in der Welle ermittelt.

Zusätzlich zur Wolrd Tour gibt es noch zahlreichte nationale und internationale Events. Es gibt ein rein europäische Tour, eine Tour in Asien, in Deutschland, Großbritannien usw.
Und überall fahren Frauen mit!

Frau beim Kitesurfen

Folge Spotspy.net auf Facebookschliessen
oeffnen