PR & Kooperationen | Gastartikel

Grundsatzfrage beim Kitesurfen 4 oder 5 Leinen

Die Frage ob man einen Kite mit oder ohne 5. Leine fliegen soll taucht jedes Jahr aufs neue auf und jedes Jahr gibt es Argumente für und gegen die 5. Leine.

grundsatzfrage-beim-kitesurfen-4-oder-5-leinen

Befestigungsmöglichkeiten der Safety beim Kitesurfen

5. Leine

Bei einem 5-Leiner-Kite werden 5 Leinen an den Kite angeknüpft. Jeweils 2 Backlines oder auch Steuerleinen und 2 Frontlines oder auch Powerlines/Depowerlines.
Außerdem wird in die Mitte der Fronttube die 5.Leine angeknüpft.
Es gibt Kites die so ausgelegt sind, dass sie zwingend eine 5. Leine brauchen, bei solchen Kites steht die 5. Leine dann unter Spannung.
Es gibt aber auch Kites die die 5. Leine nur aus Sicherheitsgründen haben, bei solchen Kites muss die 5. Leine dann so angebracht sein, dass sie nie unter Spannung steht.

Das heißt, alle Kites können mit 5 Leinen geflogen werden aber nicht alle Kites können mit nur 4 Leinen geflogen werden.

4. Leinen

Es ist nicht damit getan sich zwischen 4-Leiner oder 5-Leiner zu entscheiden.
Fällt die Entscheidung darauf einen Kite mit 4-Leinen zu fliegen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten die Safety zu befestigen:

  • Frontline-Safety
    Der Kite weht nach dem auslösen an einer Frontline aus.
  • Backline-Safety
    Der Kite weht nach dem Auslösen an einer Backline aus.
  • Virtuelle 5. Leine
    Bei der virtuellen 5. Leine teilen sich die Frontlines recht weit oben, so dass die Bar weit hoch rutschen kann. Der Kite hängt nach dem Auslösen aber immer noch an beiden Frontlines.

Vor- und Nachteile der 5. Leine

Vorteile der 5. Leine beim Kitesurfen

  • nach dem Auslösen der Safety kann der Kite schnell und drucklos auswehen
  • nach dem Auslösen der Safety fängt der Kite nicht an zu rotieren
  • kann beim Relaunch bei wenig Wind unterstützen
  • nützlich um den Kite selbst zu landen

Nachteile der 5. Leine beim Kitesurfen

  • die Leine kann sich im Wasser um den Kite wicklen, so dass er sich nicht mehr starten lässt
  • man braucht ein Bisschen länger beim Aufbauen

4-Leiner vs. 5 Leiner im Video

Nachrüsten der 5. Leine

Die 5. Leine kann eigentlich problemlos bei allen Kites nachgerüstet werden. Die meisten Kites bieten heutzutage sogar einen Anküpfpunkt dafür an der Fronttube.
Gibt es diesen Anknüpfpunkt nicht kann man die 5. Leine evtl. an der Mittelstrut befestigen oder man lässt sich einen Anknüpfpunkt vom Segelmacher annähen.
Wichtig beim Nachrüsten: Die 5. Leine darf nie unter Spannung stehen egal wie weit oder wie weniger der Kite gepowert wird.

Die Leine wird dann runter geführt, durch den Swivel (wenn vorhanden), durch das Loch der Bar bis zum Chickenloop.
Wichtig ist dass die Bar frei an der Leine hochrutschen kann.
Bei einer nachgerüsteten 5. Leine muss man oft darauf achten, dass diese sich nicht mit den Frontlines verdreht und die Bar dann nicht mehr hochrutschen kann. Das ist von Bar zu Bar aber unterschiedlich.

Viele Hersteller bieten von Hause aus schon an ihre Kites mit 4 oder mit 5-Leinen zu fliegen und haben dann auch entsprechende Bars im Angebot oder zumindest einen Nachrütsatz.

Folge Spotspy.net auf Facebookschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: